Artikel markiert ‘onlinespeicher’

Goodbye Wuala

Eine Vielzahl der Artikel hier auf der Website handeln von der von mir hochgepriesenen Onlinespeicher-Lösung Wuala, die es ermöglichte durch Freigeben von freiem lokalen Festplattenplatz kostenlos Onlinespeicher zu bekommen.

Leider ist die Zeitform richtig gewählt, denn das sog. „Storagetrading“ wurde am 3.10.2011 deaktiviert. Am besagten Tag schrieb das Wuala Team allen Usern eine Mail mit der Ankündigung mehrerer großer Veränderungen im Speichersystem.

So sollen nun inkrementelle Dateiuploads sowie mehrere gleichzeitige Dateidownloads möglich sein. Zudem sei die maximale Dateigröße auf 100GB erhöht worden und auch im Allgemeinen wesentliche Verbesserungen in Bezug auf Performanz und Stabilität eingeflossen sein.

Dafür wurde die bislang aus meiner Sicht interessanteste Möglichkeit (das Speichertauschen) abgestellt.

Luzius Meisser, Wuala CTO und Mitgründer, nannte gestern im Wuala Forum einige der Gründe, warum das „alte“ Speichersystem nicht weiter fortgesetzt werden könnte. So gab es viele Leute, die das Tauschsystem ausgetrickst haben und sich mehr Onlinespeicher erschlichen haben (Mehrere Wuala-Instanzen auf einem PC unter verschiedenen Systembenutzern; Halten der der Ordnergröße des benutzten freigegebenen Bereiches auf 10GB Pro Instanz – ab da wurden 100GB angerechnet). Auch wäre der Peer-to-Peer-Ansatz ungeeignet für mobile Geräte und das zehnköpfige Team wäre zu sehr damit beschäftigt das System aufrecht zu erhalten.  (Quelle: Wuala Forum)

Als Konsequenz wurde die Speichertauschfunktion abgestellt und der zuvor dadurch gewonnene Speicherplatz noch für ein Jahr dem Benutzer gutgeschrieben. Ab Anfang Oktober 2012 kann man Wuala also nur noch für das Sichern oder Austauschen von kleinen Dateien benutzen.

Bleibt nur zu hoffen, dass es auch weiterhin Aktionen wie Promocodes gibt oder später dann den noch treu gebliebenen Wuala-Nutzern wenigstens der Grundspeicherplatz von aktuell 2GB erhöht wird.

Wuala Promocode 2011

Es gibt wieder einen neuen Promocode, mit dem man in Wuala für ein Jahr ganze 2GB mehr kostenlosen Speicher bekommt:

COMPUTER-HOY

edit 01.04.2011: Mittlerweile gibt es noch einen weiteren 2GB-Promocode:

PC-MAGAZIN

edit 12.05.2011: Und noch ein 1GB-Promocode (vielen Dank für den Hinweis Peet!):

SKYFISH-IS-COOL

edit 23.05.2011: Mit untenstehendem Code gibt es sogar ganze 3GB! (vielen Dank für den Hinweis Rosco!):

PCWELT06

edit 29.10.2011: Nach langer Zeit gibt es mal wieder einen neuen 1GB-Promocode!
(vielen Dank für den Hinweis joverdi!):

I-KNOW-Andy

edit 10.11.2011: Und schon wieder danke ich joverdi, der auf einen weiteren 1GB-Promocode hingewiesen hat:

I-LIKE-POLAND

edit 22.11.2011: schon längere Zeit in den Kommentaren aber ich ergänze mal der Vollständigkeit halber (danke willemijns!):

I-KNOW-MARKUS

Ältere Promocodes: Wuala – Promocode.
Alles über Wuala: Wuala – Der sichere Online-Speicher.

Wuala – Der sichere Online-Speicher

wuala_logo-SIMPLE_240x160 Nun möchte ich einmal ein Programm/Dienst vorstellen, welche(s/n) ich sowie viele Menschen um mich herum schon seit etwa 2 Jahren benutzen: WUALA

Wuala ist eine Online-Festplatte, die jedem Benutzer kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung stellt (Angefangen von 2GB bis hin zu mehreren 100GB!!). Dazu nutzt man eine in Java geschriebene Client-Anwendung die Plattformübergreifend (Windows, Linux, Mac OS) benutzt werden kann. Zudem gibt es die Möglichkeit auch über die Wuala Webseite auf Dateien von öffentlichen Gruppen, Profilen und Ordnern zuzugreifen. (Auch wenn die Entwicklung weiterhin im Beta Stadium ist, ist Wuala schon voll funktionsfähig und kann ohne Bedenken genutzt werden)

Wuala ist eine Entwicklung der aus der Schweiz stammenden Caleido AG. Im März 2009 schloss sich Wuala mit LaCie zusammen, einem Hersteller von externen Festplatten um „einen zukunftsweisenden Online-Speicher zu entwickeln und die Welt der Datenspeicherung zu revolutionieren“.

edit: Aufgrund des gestrigen Wuala-Updates und den damit verbundenen Änderungen habe ich diesen Artikel aktualisiert!

Mehr …

Nach oben